0. Einleitung

Gesunde und normal ausgelastete Hunde kommen mit einem Alleinfutter gut zurecht. Viele hochwertige Futtermarken verfügen über viele Nährstoffe und Vitamine. Ist ein Hund krank, alt oder ist er sehr aktiv, benötigt der Hund zusätzliche Mineralien und Vitamine. Auch bei Mangelerscheinungen, nach Operationen oder einer Rohfütterung ist die Beigabe von Ergänzungsfuttermitteln ratsam. Wenn Hunde unter Arthrose-Erkrankungen, Schwellungen, Verhärtungen oder Entzündungen leiden, kann ein Teufelskralle Pulver helfen. Teufelskralle für den Hund wird von vielen Hundehaltern verwendet, um die Gesundheit des geliebten Vierbeiners zu verbessern. Die Dosierung muss immer mit dem Gewicht des Hundes abgestimmt sein. In der Regel reichen je 10 kg 2 g Pulver aus. Dadurch ist gewährleistet, dass es zu keiner Überdosierung kommt. Durch eine Überdosierung kann es beispielsweise zu Problemen mit der Niere oder Leber kommen.

1. Ergänzungsfuttermittel für Hunde Ratgeber

Der Ergänzungsfuttermittel Ratgeber für Hunde soll dir dabei helfen, das passende Futtermittel zu finden. Durch viele Produkte kannst du die Gesundheit deines Hundes verbessern und Beschwerden vorbeugen. Viele Hunde haben im Winter einen erhöhten Bedarf an Vitaminen. Durch die Kälte können beim geliebten Vierbeiner rissige Pfoten oder Gelenkprobleme auftreten. Ein Futtermittel in Form von Gel, Tabletten oder Pulver kann täglich dem Futter beigemischt werden. Auch während des Fellwechsels ist es ratsam, dass es ratsam, dem Hund ein ergänzendes Futtermittel zu verabreichen.

1.1 Was sind Ergänzungsfuttermittel für Hunde?

Ergänzungsfuttermittel für Hunde sind spezielle Produkte, die den Körper deines Hundes stärken und unterstützen sollen. Viele Produkte enthalten viele Vitamine, Bierhefe, essenzielle Fettsäuren, Mineralien, Fischöl, Kräuterextrakte und wertvolle Aminosäuren. Je nach Bedarf können die Produkte als Flocken, Pulver, Tabletten, Gel oder Tropfen angewendet werden. Die meisten Ergänzungsfuttermittel werden dem Hund nicht pur gereicht. Sie werden dem Vierbeiner in das Nass- oder Trockenfutter gemischt. Nahrungsergänzungsmittel sind frei verkäuflich. Wie lange das Ersatzfuttermittel vom Hund benötigt wird, hängt von der Art des Produktes und von der Kondition deines Hundes ab. Wenn es sich um ein Ergänzungsmittel handelt, welches der Hund nur gegeben wird, damit der Hund nach einem operativen Eingriff wieder schneller auf die Beine kommt, kannst du es in der Regel nach wenigen Wochen absetzen. Bei älteren Hunden werden die zusätzlichen Mineralien, Vitamine und Nährstoffe bis zum Ableben des geliebten Vierbeiners benötigt.

1.2 Was können 3 schnelle Tipps sein, um Ergänzungsfuttermittel für Hunde zu finden?

– Durch Produkte mit Omega-Fischöl kannst du bei deinem Hund dafür sorgen, dass ein Juckreiz verhindert und trockene Haut behandelt werden.

– Bierhefe ist ebenfalls eine gute Wahl, wenn dein Hund ein schönes und gesundes Fell haben soll. Sie ist in vielen Vitamin-B-Komplexen enthalten.

– Teufelskralle gehört zu den Heilpflanzen, die in Südafrika zu finden sind. Durch die Beigabe von Teufelskralle für den Hund kannst du deinem Hund bei Gelenk- und Arthrose-Erkrankungen unterstützen.

1.3 Was kosten Ergänzungsfuttermittel für Hunde?

Wie teuer ein Ergänzungsfuttermittel ist, hängt vom Hersteller, der Packungsgröße und den Inhaltsstoffen ab. Einfache Produkte, die mit Vitaminen und Mineralien angereichert sind, sind bereits für einen Preis ab 5 Euro erhältlich. Für ein hochwertiges Ergänzungsfuttermittel für Hunde, welches beispielsweise die Verdauung angeregt wird, muss mit Kosten zwischen 25 und 50 Euro gerechnet werden. Mit vielen Produkten kommst du mehrere Wochen aus. Du solltest dich immer genau an die Dosierungsanweisung des Herstellers halten. Eine Überdosierung ist nicht ratsam. Du würdest der Gesundheit deines Hundes dabei nur schaden. Solltest du unsicher sein, ob ein Futtermittel für deinen Hund geeignet ist, ist es immer besser, wenn der Tierarzt um Rat gefragt wird.

1.4 Was sind typische Vorteile bei einem Ergänzungsfuttermittel für Hunden?

Als Alleinfutter für Hunde werden von vielen Tierhaltern Nass- oder Trockenfutter verwendet. Sie enthalten einen großen Anteil an Mineralstoffen, Vitaminen und Nährstoffen. Zusätzlich werden Ergänzungsfuttermittel für Hunde angeboten, die zusätzlich mit Vitaminen, Fischöl oder Kräutern angereichert sind. Wenn ein erwachsener Hund sehr aktiv ist, verbraucht er viel Energie. Eine simple Ernährung reicht in diesem Fall nicht aus. Um den Körper des Hundes bei einer sportlichen Leistung oder bei einer Trächtigkeit zu unterstützen, ist die Beigabe von Ergänzungsfuttermittel sinnvoll. Durch ein Nahrungsergänzungsmittel können beispielsweise auch Fell, Haut oder Augen verbessert werden. Zu diesem Zweck solltest du deinem Hund zusätzlich ein Futtermittel mit Vitamin B7 geben. Durch Produkte mit Baldrianwurzel, Casein, Tryptophan und Vitamin-B kannst du bei deinem Hund Unruhe, nervöse Anspannungen und Stressreduktionen lindern. Sollte dein Hund unter Verdauungsproblemen leiden, kannst du ihm ein Futtermittel mit Ballaststoffen, Brombeerblättern, Fenchel, Kümmel oder Bentonit zufüttern.

2. Abschlussfazit und Empfehlung

Nicht nur für alte oder kranke Hunde sind zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel ratsam. Auch für aktive Hunde ohne eine spezifische Erkrankung können Vitamine, Mineralien und essentielle Aminosäuren nicht schaden. Wenn Hunde ausschließlich barfen, wird erst durch ein Ergänzungsmittel die Ernährung ausgewogen und gesund. Durch eine Nahrungsergänzung kann auch dafür gesorgt werden, dass der Atem frischer und der Fellwechsel erleichtert wird. Als Hundehalter sollte es dir wichtig sein, dass dein Hund besonders im Altern oder nach einer Trächtigkeit ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Aufgrund der Vielzahl an Nahrungsergänzungsmitteln findest du für jeden Bedarf eines Hundes ein passendes Produkt. Die meisten Produkte sind für Hunde gut verträglich.

3. Produktempfehlungen

3.1 Vier Pfoten zum Glück: Das große Hundebuch über Eingewöhnung, Erziehung, Ernährung und vieles mehr

Das Taschenbuch von Frau Dr. Heike Pankatz ist besonders gut für angehende Hundebesitzer geeignet. Du kannst dich mit dem Buch souverän und sicher auf denen Hund vorbereiten. Somit soll es dir möglich sein, bereits im Vorfeld Fehler zu vermeiden. Wenn du dich dazu entschieden hast, dir einen liebevollen und treuen Gefährten als Familienmitglied zuzulegen, solltest du dich vorab gut informieren, worauf du bei der Erziehung und Ernährung achten solltest. Durch das Buch kannst du lernen, wie du deinen Hund perfekt in dein Familienleben und Alltag integrieren kannst. Er soll sich von Anfang an, bei dir wohlfühlen. Zusätzlich erfährst du, was du bei der Versicherung, Steuer und dem Hundeführerschein beachten solltest.